• Solar4All USP 1
  • Solar4All USP 2Vor 12:00 Uhr bestellt, innerhalb von 2 Arbeitstagen geliefert
  • Solar4All USP 3One stop Solar shop für Installateure
Bild des Laders
A19D2E4C-E512-E872-2419-6402C461F754

Allgemeine Bedingungen und Konditionen

  1. Diese allgemeinen Bedingungen gelten für alle Angebote und alle Verträge von Solar4all.
  2. In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten die folgenden Definitionen:

- Vertrag: jeder Vertrag zwischen Solar4all und der Gegenpartei, einschließlich eines Auftrags an und einer Bestellung von Solar4all, über den Kauf und/oder die Lieferung eines Produkts, jede Änderung oder Ergänzung desselben sowie alle (Rechts-)Handlungen zur Vorbereitung und/oder Ausführung dieses Vertrags.

- Produkt: Solarpanele und/oder verwandte und/oder andere Gegenstände, Zubehör, Material oder sonstiges, wie im Vertrag angegeben.

- schriftlich: Nachrichten, die auf Papier oder elektronisch übermittelt werden.

- Solar4all: die private Gesellschaft mit beschränkter Haftung Solar4all B.V. mit Sitz in Nijmegen, eingetragen im Handelsregister der Handelskammer unter der Nummer 71784667, und/oder ihre Tochtergesellschaften Solar4all Maintenance B.V., Solar4all Trade B.V. oder Solar4all Exploration B.V.

- Kunde: die natürliche oder juristische Person, die Angebote von Solar4all erhält oder mit Solar4all Verträge über den Kauf und die Lieferung des Produkts abschließt.

- Solarpanele: Solarpanele der Marke Solar4all.

  1. Sollten sich eine oder mehrere Bestimmungen dieser Bedingungen als ungültig erweisen oder für nichtig erklärt werden, so berührt dies nicht die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen.
  2. Die von der Gegenpartei vor oder bei Abschluss des Vertrags angegebene Adresse kann von Solar4all als solche für Erklärungen und/oder Mitteilungen an die Gegenpartei verwendet werden, bis die Gegenpartei ihre neue Adresse mitgeteilt hat.

Artikel 2: Allgemeine Bedingungen der Gegenpartei und abweichende Vereinbarungen

  1. Etwaige Bedingungen der Gegenpartei, einschließlich derer, die sich auf den (Ein-)Kauf, die Lieferung und die Bezahlung beziehen, gelten nicht für Angebote von und mit Verträgen, die mit Solar4all geschlossen wurden.
  2. Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bestimmungen können von der Gegenpartei nur geltend gemacht werden, wenn und soweit sie von Solar4all ausdrücklich schriftlich akzeptiert wurden.

Artikel 3: Angebote und Vereinbarungen

  1. Alle Angebote sind freibleibend und gelten solange der Vorrat reicht. Wenn ein Angebot von der Gegenpartei angenommen wird, ist Solar4all allein berechtigt, das Angebot innerhalb von fünf Werktagen nach Erhalt der Annahme ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.
  2. Die von Solar4all mit dem Angebot zur Verfügung gestellten Daten und Anlagen sind informativ und geben nur eine allgemeine Darstellung wieder. Aus den von Solar4all mit dem Angebot zur Verfügung gestellten Informationen können keine Rechte abgeleitet werden, auch nicht in Bezug auf den Ertrag, die Effizienz und den Betrieb der Anlagen. Alle Daten, Annahmen, Schätzungen, Ertragsberechnungen, Amortisationszeiten, Förderbeträge und alle sonstigen Faktoren, die der Entscheidung des Käufers zum Abschluss des Vertrages zugrunde liegen, gehen unabhängig davon, ob sie Solar4all bekannt sind oder nicht, auf das Risiko des Käufers.
  3. Wenn der Gegenpartei vor oder zum Zeitpunkt des Angebots ein Muster oder Modell gezeigt oder zur Verfügung gestellt wurde, so geschah dies nur als Hinweis, ohne dass das Produkt diesem entsprechen muss.
  4. Solar4all behält sich alle geistigen und gewerblichen Eigentumsrechte an den zum Angebot gehörenden Entwürfen, Zeichnungen, Abbildungen, Diagrammen, Materiallisten, Software und sonstigen Unterlagen vor. Alle genannten Gegenstände und sonstigen Unterlagen bleiben Eigentum von Solar4all und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung weder vervielfältigt noch Dritten gezeigt, überlassen oder in sonstiger Weise im Verkehr mit Dritten verwendet werden.
  5. Informationen, Bilder, Hinweise, Aussagen etc. zu allen Angeboten und den wesentlichen Eigenschaften der Produkte werden so genau wie möglich angegeben bzw. gemacht. Solar4all garantiert jedoch nicht, dass alle Angebote und Produkte vollständig mit den angegebenen Informationen usw. übereinstimmen. Abweichungen können grundsätzlich kein Grund für eine Entschädigung und/oder die Auflösung des Vertrages sein.
  6. Solar4all wird im Prinzip die mit der Gegenpartei vereinbarte Solarpanele liefern. In Anbetracht der technologischen Entwicklung auf dem Gebiet von Solarpanele ist Solar4all jedoch jederzeit berechtigt, andere, technisch gleichwertige oder neuere Versionen von Solarpanele zu liefern, wenn dies für Solar4all aus praktischen oder kommerziellen Gründen vernünftigerweise nicht anders zu erwarten ist, ohne dass dies zu einer Preiserhöhung für die Gegenpartei führt. Abweichungen in den (Spezifikationen der) gelieferten Solarpanele im Vergleich zu dem, was im Angebot enthalten ist, stellen im Prinzip keinen Grund für Schadenersatz und/oder Auflösung dar.

Artikel 5: Lieferfrist, Lieferung und Risiko

  1. Die angegebenen Lieferzeiten sind Richtwerte und gelten niemals als Frist, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.
  2. Außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens Solar4all kann der Kunde bei einer Überschreitung der Lieferfrist um bis zu 90 Tage keinen Schadensersatz und/oder die Auflösung des Vertrags verlangen. Wird die Lieferfrist um mehr als 90 Tage überschritten, muss der Käufer Solar4all schriftlich in Verzug setzen. In dieser Inverzugsetzung muss die Gegenpartei eine angemessene Frist zur Erfüllung setzen.
  3. Solar4all ist zu Teillieferungen berechtigt. Aufträge oder Teile davon, die nicht sofort geliefert werden können, werden zur Nachlieferung vorgemerkt; der Käufer wird von Solar4all schriftlich darüber informiert.
  4. Die Gefahr der Beschädigung, des Untergangs oder des Verlusts der zu liefernden Produkte geht in dem Moment auf die Gegenpartei über, in dem diese Sachen an die Gegenpartei geliefert werden.
  5. Nimmt der Käufer die bei Solar4all bestellten oder gekauften Produkte nicht, nicht rechtzeitig oder nicht vollständig ab, ist Solar4all berechtigt, diese Waren auf Kosten und Gefahr des Käufers zu lagern und Zahlung zu verlangen, als ob die Lieferung erfolgt wäre.

Artikel 6: Zahlung

  1. Die Zahlung erfolgt in zwei Raten per Banküberweisung auf das auf dem Angebot angegebene Konto von Solar4all:

- die erste Rate in Höhe von 50 % des Gesamtbetrags des Angebots muss von der Gegenpartei spätestens innerhalb von 5 Werktagen ab dem Datum der Vereinbarung gezahlt werden;

- die zweite Rate in Höhe von 50 % des Gesamtbetrags des Angebots ist von der Gegenpartei spätestens 2 Arbeitstage vor dem Datum der geplanten Lieferung oder Ausführung des Vertrags zu zahlen.

  1. Solar4all ist berechtigt, Teillieferungen gesondert zu berechnen.
  2. Die Gegenpartei kann sich gegenüber Solar4all nicht auf eine Aufrechnung berufen.
  3. Nach Ablauf einer der in Absatz 1 genannten Fristen wird der Betrag sofort fällig. Die Gegenpartei befindet sich dann, ohne dass eine Inverzugsetzung erforderlich ist, von Rechts wegen in Verzug.
  4. Nach Ablauf der in Absatz 1 genannten Fristen ist Solar4all berechtigt, ab dem Tag, an dem der Kunde in Verzug ist, bis zum Tag der vollständigen Zahlung Zinsen auf den nicht bezahlten Betrag in Höhe von 1,5 % pro Monat oder die gesetzlichen Zinsen für Handelsgeschäfte, falls diese höher sind, zu berechnen.
  5. Die von der Gegenpartei geleisteten Zahlungen dienen immer zur Begleichung aller fälligen Kosten, dann der Zinsen und dann der fälligen Rechnungen, die am längsten offen sind, auch wenn die Gegenpartei angibt, dass sich die Zahlung auf eine spätere Rechnung bezieht.
  6. Wenn die Gegenpartei mit der fristgerechten Erfüllung ihrer Zahlungsverpflichtungen gemäß Absatz 1 in Verzug ist, ist die Gegenpartei verpflichtet, alle Solar4all entstandenen außergerichtlichen Kosten, Verfahrenskosten und Kosten für Rechtsbeistand zu tragen und in voller Höhe zu zahlen. Diese Kosten umfassen auch andere und/oder höhere Kosten als die gesetzlich zu veranschlagenden Gerichtskosten.
  7. Bei Verzug des Kunden, Konkurs(en), (Antrag auf) Zahlungsaufschub, Stilllegung oder Liquidation des Unternehmens des Kunden oder Unterstellung des Kunden unter Zwangsverwaltung hat Solar4all das Recht, nach eigenem Ermessen entweder die Ausführung des Vertrags ohne gerichtliche Intervention auszusetzen oder den Vertrag ganz oder teilweise durch eine schriftliche Erklärung aufzulösen, unbeschadet ihres Rechts, vollen Schadenersatz zu fordern.

Artikel 7: Sicherheit

  1. Wenn Solar4all begründeten Anlass zu der Befürchtung hat, dass die Gegenpartei ihren Verpflichtungen aus dem Vertrag nicht nachkommen wird, ist Solar4all berechtigt, vor oder während der Ausführung des Vertrags die Erfüllung ihrer Verpflichtungen so lange auszusetzen, bis die Gegenpartei auf Verlangen von Solar4all und zu deren Zufriedenheit Sicherheit für die Erfüllung aller ihrer Verpflichtungen aus dem Vertrag geleistet hat. Diese Bestimmung gilt auch, wenn ein Kredit vereinbart worden ist.
  2. Nach Ablauf der von Solar4all gesetzten Frist für die Sicherheitsleistung ist der Kunde von Rechts wegen in Verzug, und Solar4all kann den Vertrag ohne gerichtliche Intervention durch eine schriftliche Erklärung auflösen, unbeschadet ihres Rechts auf vollständigen Schadensersatz.

Artikel 8: Eigentumsvorbehalt

  1. Die von Solar4all gelieferten Waren bleiben das Eigentum von Solar4all, bis die Gegenpartei die folgenden Verpflichtungen aus allen mit ihr geschlossenen Verträgen vollständig erfüllt hat:

- die Gegenleistung(en) für gelieferte oder zu liefernde Gegenstände im Allgemeinen und insbesondere auch für langfristige Verträge wie Mietkauf- oder ähnliche Leasingvereinbarungen;

- die Gegenleistung(en) für die von Solar4all im Rahmen des Vertrags erbrachten oder zu erbringenden Leistungen;

- Ansprüche wegen Nichterfüllung des/der mit Solar4all geschlossenen Vertrages/Verträge durch die Gegenpartei, einschließlich Schadensersatz, Kosten und ggf. Zinsen.

  1. Von Solar4all gelieferte Waren, die gemäß Absatz 1 unter Eigentumsvorbehalt stehen, dürfen nur im Rahmen des normalen Geschäftsbetriebs weiterverkauft werden. Die Gegenpartei ist nicht berechtigt, weitere Sachen zu verpfänden oder ein anderes Recht daran zu begründen.
  2. Wenn die Gegenpartei ihren Verpflichtungen nicht nachkommt oder wenn die begründete Befürchtung besteht, dass sie ihren Verpflichtungen nicht nachkommen wird, ist Solar4all berechtigt, die gelieferten Waren, auf die der in Absatz 1 genannte Eigentumsvorbehalt Anwendung findet, von der Gegenpartei oder von Dritten, die diese Waren für die Gegenpartei aufbewahren, wegzunehmen (oder wegnehmen zu lassen). Der Käufer ist verpflichtet, zu diesem Zweck vollständig mitzuwirken, unter Androhung eines sofort fälligen Bußgeldes in Höhe von 10 % pro Tag von allem, was er Solar4all schuldet.
  3. Wollen Dritte ein Recht an der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Ware begründen oder geltend machen, so ist der Käufer verpflichtet, Solar4all hierüber unverzüglich schriftlich zu informieren.
  4. Die Gegenpartei verpflichtet sich, (i) die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Sachen, sofern keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden, gegen Feuer-, Explosions- und Wasserschäden sowie gegen Diebstahl zu versichern und versichert zu halten und Solar4all die Police dieser Versicherung zur Einsichtnahme zur Verfügung zu stellen; (ii) auf erstes Anfordern von Solar4all alle Forderungen der Gegenpartei gegenüber Versicherern in Bezug auf die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren im Sinne des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches an Solar4all zu verpfänden; und (iii) auf erstes Anfordern von Solar4all die Forderungen zu verpfänden, die die Gegenpartei beim Weiterverkauf der von Solar4all unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren gegenüber ihren Abnehmern im Sinne des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches erwirbt.

Artikel 9. Höhere Gewalt

  1. Unter höherer Gewalt sind Umstände zu verstehen, die die Erfüllung der Verpflichtung verhindern und die Solar4all nicht zuzurechnen sind oder außerhalb ihres Risikobereichs liegen, darunter (aber nicht ausschließlich) Krieg, Kriegsgefahr, Bürgerkrieg, Unruhen, Kriegshandlungen, Feuer, Wasserschäden, Überschwemmungen, Streiks, Sitzstreiks, Aussperrungen, Einfuhr- und Ausfuhrbeschränkungen, behördliche Maßnahmen, Maschinendefekte, Störungen der Gas-, Wasser- und Stromversorgung und Stagnation c.q. Unterbrechung der Lieferungen von Dritten, von denen Solar4all Rohstoffe, Materialien oder Teile für die Ausführung des Vertrags beziehen muss.
  2. Solar4all ist auch berechtigt, sich auf höhere Gewalt zu berufen, wenn der Umstand, der die (weitere) Erfüllung verhindert, eintritt, nachdem Solar4all seine Verpflichtung hätte erfüllen müssen.
  3. Während höherer Gewalt werden die Liefer- und sonstigen Verpflichtungen von Solar4all ausgesetzt. Dauert der Zeitraum, in dem die Erfüllung der Verpflichtungen von Solar4all aufgrund höherer Gewalt nicht möglich ist, länger als sechs Monate, sind beide Parteien berechtigt, den Vertrag aufzulösen, ohne dass in diesem Fall eine Verpflichtung zur Zahlung von Schadenersatz besteht.
  4. Wenn Solar4all zum Zeitpunkt des Eintretens der höheren Gewalt bereits einen Teil ihrer Verpflichtungen erfüllt hat oder ihre Verpflichtungen nur teilweise erfüllen kann, ist sie berechtigt, den bereits gelieferten Teil oder den lieferbaren Teil, soweit möglich, gesondert in Rechnung zu stellen, und die Gegenpartei ist verpflichtet, diese Rechnung so zu begleichen, als handele es sich um einen gesonderten Vertrag.
  5. Im Falle eines nicht zurechenbaren Mangels bei der Erfüllung des Vertrages durch den Kunden ist Solar4all berechtigt, den Vertrag ganz oder teilweise aufzulösen.

Artikel 10. Ausschluss und Begrenzung der Haftung

  1. Die Haftung von Solar4all im Zusammenhang mit eventuellen Mängeln der von ihr gelieferten Waren beschränkt sich auf die Erfüllung der in Artikel 12 beschriebenen Garantie.
  2. Solar4all ist in keinem Fall zur Zahlung von (Ersatz- oder Zusatz-) Schäden verpflichtet, es sei denn, der erlittene Schaden wurde durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens Solar4all oder von ihr beauftragter Dritter verursacht. Die Haftung von Solar4all für Folgeschäden oder indirekte Schäden ist jedoch in jedem Fall ausgeschlossen, es sei denn, es liegt Vorsatz seitens Solar4all selbst vor. In allen Fällen, in denen Solar4all zum Schadensersatz verpflichtet ist, übersteigt dieser nach eigenem Ermessen niemals entweder den Rechnungswert (wenn der Schaden nicht unter dem Rechnungswert liegt) des gelieferten Produkts, durch das oder im Zusammenhang mit dem der Schaden verursacht wurde, oder, wenn der Schaden durch eine Versicherung von Solar4all gedeckt ist, den vom Versicherer in dieser Angelegenheit tatsächlich ausgezahlten Betrag.
  3. Haftungsbeschränkende, ausschließende oder festlegende Bedingungen, die Solar4all im Zusammenhang mit den von den Lieferanten oder Subunternehmern von Solar4all gelieferten Waren und/oder Dienstleistungen nach billigem Ermessen entgegengehalten werden können, werden von Solar4all auch der Gegenpartei entgegengehalten.
  4. Die Mitarbeiter von Solar4all oder die von Solar4all zur Ausführung des Vertrages hinzugezogenen Hilfspersonen können sich gegenüber der Gegenpartei auf alle aus dem Vertrag abzuleitenden Einreden berufen, als wären sie selbst Vertragspartner.
  5. Die Gegenpartei stellt Solar4all, ihre Mitarbeiter und ihre für die Erfüllung des Vertrages eingesetzten Hilfspersonen von allen Ansprüchen Dritter im Zusammenhang mit der Erfüllung des Vertrages durch Solar4all frei, soweit diese Ansprüche höher oder anders sind als diejenigen, die der Gegenpartei gegenüber Solar4all zustehen.

Artikel 11. Montage/Einbau

  1. Nur wenn ausdrücklich vereinbart, wird das Produkt von oder im Namen von Solar4all installiert und angeschlossen. Solar4all behält sich das Recht vor, Installationsarbeiten an Dritte zu vergeben. Installation bedeutet hier das Aufstellen und ggf. Anschließen des Produkts am vereinbarten Ort.

- Die Subunternehmer und/oder das Personal von Solar4all erhalten nach ihrer Ankunft am Installationsort Zugang und können die Arbeiten während der normalen Arbeitszeiten und darüber hinaus, wenn Solar4all dies für erforderlich hält, außerhalb der normalen Arbeitszeiten beginnen und fortsetzen, sofern sie den Vertragspartner rechtzeitig benachrichtigt haben;

- ein (zugänglicher) Anschluss für die für die Installationsarbeiten benötigte Energie vorhanden ist;

- die Zufahrtsstraßen zum Aufstellungsort für den erforderlichen Transport geeignet sind;

- der vorgesehene Aufstellungsort für die Lagerung und Montage geeignet ist;

- alle erforderlichen Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen getroffen wurden und beibehalten werden, sowie dass alle Maßnahmen getroffen wurden und beibehalten werden, um die geltenden behördlichen Vorschriften im Zusammenhang mit der Montage/Installation einzuhalten.

  1. Die Gegenpartei garantiert, dass an dem Ort, an dem das Produkt platziert wird, kein Asbest vorhanden ist.
  2. Die Gegenpartei sorgt dafür, dass die von Dritten auszuführenden Arbeiten und/oder Lieferungen, die nicht zu den Montage-/Installationsarbeiten von Solar4all oder dem von ihr beauftragten Dritten gehören, so rechtzeitig ausgeführt werden, dass die Ausführung der Arbeiten durch oder im Namen von Solar4all nicht verzögert wird. Falls dennoch eine Verzögerung im Sinne dieses Absatzes eintritt, wird die Gegenpartei Solar4all rechtzeitig darüber informieren.
  3. Schäden und Kosten, die entstanden sind, weil die in diesem Artikel genannten Bedingungen nicht oder nicht rechtzeitig erfüllt wurden, gehen zu Lasten der Gegenpartei. Darüber hinaus trägt die Gegenpartei das Risiko für Schäden, die durch:

- Ungenauigkeiten bei den erteilten Auskünften und/oder den in Auftrag gegebenen und/oder ausgeführten Arbeiten wie Messungen usw;

- Mängel an der (un)beweglichen Sache, an der die Arbeiten ausgeführt werden;

- Mängel an den von der Gegenpartei bereitgestellten Materialien oder Ressourcen;

- Ungeeignetheit von (un)beweglichen Sachen für die Aufstellung und/oder Installation des Produkts, z.B. wegen unzureichender Tragfähigkeit des Daches oder Ungeeignetheit der Dacheindeckung für die Installation (Arbeiten).

  1. Durch die Annahme des Angebots garantiert die Gegenpartei, (i) dass die Konstruktion der beweglichen oder unbeweglichen Sache für die Lieferung und Installation des Produkts geeignet ist - wenn die Gegenpartei diesbezüglich keine Garantie geben kann, besteht die Möglichkeit, gegen zusätzliche Kosten eine Inspektion durch einen Dritten durchführen zu lassen - und (ii) dass vor der Lieferung und Installation des Produkts eine Baugenehmigung und/oder eine sonstige Mitwirkung und/oder Zustimmung Dritter eingeholt wurde bzw. nicht erforderlich ist.
  2. Wenn während der Ausführung der (Installations-)Arbeiten durch Solar4all Schäden an Dritten oder Sachen entstehen, die über die üblichen und notwendigen geringfügigen Schäden im Zusammenhang mit der Installation hinausgehen, hat die Gegenpartei Solar4all unverzüglich, in jedem Fall aber innerhalb von 5 Werktagen, nachdem die Gegenpartei den Schaden festgestellt hat, zu informieren.
  3. Zusätzliche Arbeiten, d.h. von der Gegenpartei gewünschte Änderungen und Ergänzungen an der Anlage, sind von der Gegenpartei schriftlich mit Solar4all zu vereinbaren und an Solar4all zu bezahlen.

Artikel 12. Gewährleistung

  1. Die Garantie von Solar4all auf alle von ihr zu liefernden Produkte beschränkt sich ausdrücklich auf die Garantie, die sie von ihren Lieferanten für die Produkte erhalten hat und die bei Solar4all angefordert werden kann. Die Garantiezeit umfasst mindestens die gesetzliche Gewährleistungsfrist.
  2. Sollten Mängel auftreten, die unter die vorgenannte Garantie fallen, muss der Kunde diese innerhalb von 14 Tagen nach ihrer Entdeckung schriftlich an Solar4all melden.
  3. Die Garantiezeit für die Installationsarbeiten beträgt höchstens ein Jahr ab dem Datum der Lieferung, vorausgesetzt, dass die Gegenpartei keine Änderungen an der Installation selbst vorgenommen hat. Für Installationen, die Solar4all von Dritten bezieht, sind die Garantieverpflichtungen von Solar4all gegenüber der Gegenpartei niemals größer oder von längerer Dauer als diese Verpflichtungen dieser Dritten gegenüber Solar4all.
  4. Wenn ein Mangel an den Produkten unter die in Absatz 1 genannte Garantie fällt, wird Solar4all die Produkte nach eigenem Ermessen innerhalb einer angemessenen Frist reparieren oder ersetzen.
  5. Die Reparatur und/oder der Austausch von Produkten (oder Teilen davon) führt nicht zu einer Verlängerung der ursprünglichen Garantiezeit.
  6. Bei Garantieansprüchen muss die Originalrechnung vorgelegt werden.
  7. Der Anspruch auf Gewährleistung erlischt in jedem Fall, wenn:

- die von Solar4all gegebenen Anweisungen zur Lagerung, Platzierung, Prüfung, Installation, Montage, Inspektion, Wartung und/oder Verwendung nicht genau befolgt wurden;

- das Produkt unsachgemäß oder nicht entsprechend dem vereinbarten oder üblichen Zweck verwendet wurde;

- der Vertragspartner oder Dritte ohne Zustimmung von Solar4all Arbeiten an dem Produkt durchgeführt haben;

- die Gegenpartei eine ihrer Verpflichtungen gegenüber Solar4all aus dem zugrunde liegenden Vertrag nicht, nicht ordnungsgemäß oder nicht rechtzeitig erfüllt.

  1. Von der Garantie ausgeschlossen sind:

- Schäden am Produkt, die durch Brand, Explosion, Überschwemmung, direkten und indirekten Blitzschlag, Erdbeben und/oder Vulkanausbruch, nukleare Reaktionen, Krieg, Kriegsgefahr, Bürgerkrieg, Aufruhr verursacht werden;

- Schäden, die durch Handlungen von Personen verursacht werden, die keine Mitarbeiter oder Subunternehmer von Solar4all sind, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) die Installation des Produkts;

- Schäden durch Tiere, Vandalismus, Diebstahl und Belästigung;

- Schäden, die durch extreme Wetterbedingungen wie Hagel, Wirbelstürme, Sandfluten usw. verursacht werden;

- Schäden, die durch aggressive Dämpfe, Flüssigkeiten, Zement, Kalk, Farbe, Reinigungsmittel usw. verursacht werden/werden;

- Schäden/Mängel, die sich aus der Veränderung von baulichen Teil- oder Tragwerken ergeben.

Artikel 13. Nachforschungspflicht der Gegenpartei

  1. Die Gegenpartei hat die ausdrückliche Verpflichtung, sofort bei der Lieferung und, wenn dies nicht möglich ist, spätestens innerhalb von 8 Tagen nach der Lieferung der Sachen zu prüfen, ob die gelieferten Sachen dem Vertrag entsprechen.
  2. Der Käufer hat Solar4all unverzüglich nach Feststellung, spätestens jedoch innerhalb von 8 Tagen nach der Lieferung, schriftlich über etwaige Mängel zu informieren, andernfalls kann der Käufer gegenüber Solar4all nicht mehr geltend machen, dass die gelieferten Waren nicht dem Vertrag entsprechen.
  3. Nicht vertragsgemäße Ware ist innerhalb von 14 Tagen nach Lieferung unter Angabe des Packzettels oder der Rechnungsnummer frachtfrei an Solar4all zurückzusenden; andernfalls gehen die Solar4all entstehenden Verwaltungskosten zu Lasten des Käufers.

Artikel 14. Verjährung

  1. Die Rechte der Gegenpartei verjähren spätestens ein Jahr nach Entstehen des Anspruchs.

Artikel 15. Auflösung

  1. Wenn die Gegenpartei eine oder mehrere ihrer Verpflichtungen nicht, nicht rechtzeitig oder nicht ordnungsgemäß erfüllt, wenn sie für insolvent erklärt wird, wenn sie einen (vorläufigen) Zahlungsaufschub beantragt und wenn ihr Vermögen ganz oder teilweise beschlagnahmt wird, hat Solar4all das Recht, die Ausführung des Vertrags auszusetzen oder den Vertrag ohne vorherige Inverzugsetzung durch eine schriftliche Erklärung ganz oder teilweise aufzulösen, und zwar nach eigenem Ermessen und immer unter Beibehaltung ihres Rechts auf Ersatz von Kosten, Schäden und Zinsen.
  2. Wenn der Vertrag aufgrund von Absatz 1 dieses Artikels beendet wird, bevor das vereinbarte Produkt geliefert wurde, hat Solar4all Anspruch auf den vollen vereinbarten Preis für das Produkt abzüglich der Einsparungen, die sich unmittelbar aus der Beendigung ergeben.

Artikel 16. Rechtsstreitigkeiten und anwendbares Recht

  1. Die vorliegenden Bedingungen und der Vertrag unterliegen dem niederländischen Recht. Alle Streitigkeiten, die sich zwischen den Parteien im Zusammenhang mit diesem Vertrag ergeben, werden ausschließlich von dem zuständigen Gericht des Bezirks, in dem Solar4all seinen Sitz hat, entschieden.

Artikel 17. Privatsphäre und Datenschutz

  1. Personenbezogene Daten, die Solar4all zur Verfügung gestellt werden, werden für das Zustandekommen und die Ausführung des Vertrags, das Risikomanagement und für Marketingzwecke verwendet. Wenn die Gegenpartei keine Informationen über Produkte und Dienstleistungen wünscht, kann dies Solar4all schriftlich mitgeteilt werden. Alle Solar4all bekannten Daten werden mit größter Sorgfalt und gemäß den geltenden Normen verwaltet.